Die Rauhnächte, heilige Zeit zwischen den Jahren

Willkommen in den Rauhnächten, der geheimnisvollsten Zeit des Jahres. In diesen magischen Nächten kommst du leicht in Kontakt mit Deinen inneren Kräften, lang gehegten Wünschen und deinem Seelenwohl.

Die 12 Nächte vom Weihnachtsabend am 24. Dezember bis zu den Heiligen Drei Königen am 6. Januar gelten in vielen Heilkulturen als eine Zeit zwischen den Welten. Nach alten Überlieferungen beginnen Schicksalweberinnen Nacht für Nacht unsichtbare Fäden für einen Monat im kommenden Jahr zu weben.

Stille und Nichtstun eröffnen dir Zeit und Raum, Deinem Herzen zu lauschen. Welche guten Gedanken und Qualitäten möchtest du für das kommende Jahr in dein Leben einladen? 

 

Ist Wünschen wirklich so einfach? 

In den kommenden Nächten findest du es heraus. Versprochen.

Ein uralter Brauch - 13 heilsame Wünsche für dein Neues Jahr

Finde noch vor dem heiligen Abend einen Tag, einen kuscheligen Ort an dem du dich wohl fühlst und vor allem ungestört bist. Ideal ist die Nacht vor Heiligabend (23.12.)

 

Schreibe all deine Wünsche einfach nacheinander auf. Dann wähle sorgsam die für dich 13 Wichtigsten aus.

Schreibe diese 13 Wünsche für das kommende Jahr auf kleine Zettel und falte sie so, dass Du sie nachher nicht mehr von einander unterscheiden kannst.

 

Gib deine Wünsche in ein Säckchen oder in eine Schachtel. Auch hier kannst du dich bereits mit der Fülle fürs Neue Jahr umgeben und einen ganz besonderen Behälter für deine Wünsche wählen.

 

In jeder Rauhnacht, wenn es dämmrig ist, ziehst Du einen Zettel übergibst ihn der geistigen Welt (ohne ihn zu lesen) indem Du ihn verbrennst.

 

Schau still, wie dein Wunsch in Flammen vergeht und lausche Deinem Herzen. Was zeigt sich für dich? Welche Gedanken, Gefühle und Visionen erreichen dich? Übergib die Asche in die Erde und danke für ihre Unterstützung.

Am letzten Tag wirst Du einen Zettel übrig haben. Lies ihn feierlich. Denn das ist der Wunsch, um den Du Dich im nächsten Jahr selber kümmern darfst, wenn er in Erfüllung gehen soll.

Seit dem 24.12. teile ich hier jeden Abend meine persönliche Atemmeditation zum einstimmen auf mein heiliges Wünschen mit dir. Ich nehme mir in jeder Rauhnacht gerne ein paar Minuten, um meinen Tag abzustreifen und mich in meine inneren Räume zurückzuziehen. Es so berührend in dieser besonderen Stille dem leisen Flüstern meiner inneren Führung zu lauschen. Einfach magisch. 

Freu dich auch heute Abend auf einen stillen Moment und tauche ein in deine innere Wirklichkeit ... 

05. Januar - 13. Rauhnacht - Melanie von Alberti
00:00 / 00:00

Über deinen Atem öffnest du dein Nervensystem für die schier unendlichen Möglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten deiner Lebenskräfte. 

 

Nun schliesse deine Augen.

Entspanne deine Zunge und deine Augäpfel. 

Tauche mit Haut und Haaren ein in diese magische Zeit.

 

Sei still.

Beobachte.

 

In heiligen Nächten offenbart sich leise

Der Samen für die Weiterreise

Mond und Sternenlicht dich führen

Öffnen dir verborgene Türen. 

Kerzenlicht & Zuversicht für deine nächtlichen Rituale.